eingeweckt_aufgeweckt

Nächster Halt: Herrsching

eingeweckt_aufgeweckt

Unsere Kunst-Aktion geht weiter

Literweise Kunst im Original-Weckglas – unser Projektteam aus Künstlerin Gesine Dorschner, Petra Brüderl, Kulturbüro der Stadt Starnberg und Daniela Tewes, Regionalmanagement der gwt Starnberg ist mit der Kunst-Aktion  eingeweckt_aufgeweckt aus der Sommerpause zurück! Wir verkaufen 50 Werke regionaler Künstler:innen Skulpturen, Mini-Kunstdrucke, Fotos und Design-Artikel von 5 bis 550 Euro. im August waren wir mit dem VW Bus von Bullicious als mobile Galerie am Starnberger See unterwegs, jetzt stehen die Gläser im Herrschinger Institut für Form und Farbe in der Bahnhofsstraße 35. Mehr Infos auf der Webseite sowie bei Facebook und Instagram. Hier geht’s zum kompletten Kunst-Menü, wer jetzt schon etwas kaufen möchte, gerne Mail an uns.

Toller Erfolg!

Tagung Akademie für politische Bildung

Veranstaltung in der Akademie Tutzing

Unsere Kooperationsveranstaltung mit der Akademie für politische Bildung in Tutzing zum Thema “Kultur- und Kreativwirtschaft: unterschätzter Wirtschaftsfaktor mit gesellschaftlicher Wirkung” am 14. September war ein großartiger Erfolg und hat gezeigt, wie viel Potenzial die Branche für unsere Region bietet: Kreative schaffen Begegnungsräume für die Bevölkerung, sie inspirieren mit neuen Ideen und Perspektiven und sind Motor für eine positive wirtschaftliche Entwicklung. 80 Gäste, 2 tolle Referent:innen Carola Kupfer, Präsentation des BLVKK – Bayerischer Landesverband für Kultur- und Kreativwirtschaft und Jan Knikker vom Architekturbüro MVRDV aus Rotterdam. Dazu 3 Gäste auf dem Podium: Gesine Dorschner, Michael Ehret und Matthias Helwig. Danke an alle, wir planen weiter!

immer interessant

Derzeitige Veranstaltungen

Unsere Info-Veranstaltungen

Nachdem Präsenzveranstaltungen immer noch etwas schwierig sind, finden derzeit keine Netzwerk-Treffen wie der Kreativ-Stammtisch statt. Dafür bieten wir im Online-Format unterstützende Angebote für die Branche zu schaffen. Achtung: Alle unsere Veranstaltungen sind kostenlos – und  schnell ausgebucht! Im März gab es zwei Workshops zu “Instagram – warum digitale Sichtbarkeit in diesen Zeit so wichtig ist, darauf folgten zwei Termine zu “Kultursponsoring” und im April ein Angebot zu Preisgestaltung” – Modelle, kreative Arbeit wirtschaftlich, fair und nachvollziehbar kalkulieren, danach das Thema “Datenschutz und Akquise“. Am 29. Juli fand die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause statt: “Akquise in herausfordernden Zeiten“. Die Einladungen gelten nur für Kreative in unserem Verteiler, also schnell registrieren lassen – im Herbst geht es weiter.

Unbedingt anschauen!

Videoporträts Mein StarnbergAmmersee

4 Filmporträts zur Region StarnbergAmmersee

Wasserwacht, Bundesligist, Kreativ-Atelier und Handwerksbetrieb – für unser gwt-Regionalmanagement-Projekt “Die Region in bewegten Bildern” hat Alexandra Högner  Menschen aus der Region StarnbergAmmersee an ganz besonderen Orten besucht und dabei unzählige Geschichten erfahren. Daraus sind nun vier erste Filmporträts entstanden, die spannende und engagierte Persönlichkeiten vorstellen, die hier leben und arbeiten. Aus der Kreativbranche ist der geniale Robert Rebele mit seinem Atelier in Krailling dabei, schaut mal hier!
StarnbergAmmersee gibt der Region ein Gesicht heißt der Slogan – mit uns lernt ihr Menschen kennen, die ihr sonst vielleicht nie treffen würdet. Viel Spaß!

Jetzt im Verteiler registrieren

Corona-News

News zu Corona-Finanzhilfen

Nachdem es zunehmend schwerfällt immer auf dem aktuellen Stand zu sein, was die verschiedenen Finanzhilfen betrifft, die für Kreative und Kulturschaffende relevant sind, informieren wir über wichtige News zu Programmen per Rundmail im Verteiler. Jetzt anmelden unter tewes@starnbergammersee.de, dann erhält man auch Einladungen zu unseren kostenfreien Veranstaltungen. Voraussetzung: hauptberuflich in einem der 11 Teilmärkte der Branche tätig und aus dem Landkreis Starnberg. Unser Tipp für hilfreiche Webseiten: das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München und bayern kreativ – hier gibt es immer aktuelle Infos rund um Corona und eine gut aufbereitete Übersicht für alle Teilmärkte!

Schnell anmelden!

Musiker-Teilmarkttreffen

Business-Werkstatt für die Musikwirtschaft

Wie finde ich meine Positionierung auf dem Markt und wie sieht mein individuelles Geschäftsmodell aus? Wie erschließe ich mir professionell neue Netzwerke und Zielgruppen?  Ob man will oder nicht: wer professioneller Musiker*in ist, ist immer auch Unternehmer*in. Von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind Musiker*innen besonders stark betroffen. Donnerstag, 12.11.2020 kostenloser Workshop mit Matthias Fischer: Ideen für kreatives Unternehmertum aller Genres – von Klassik bis Pop. Matthias ist studierter Schlagzeuger, Komponist und Journalist und zugleich Popularmusikbeauftragter für den Bezirk Oberbayern. Noch 2 Restplätze! Achtung: der Termin findet – anders als in der Einladung – online statt, Anmeldung direkt bei tewes@starnbergammersee.de!

 

Jetzt ganz einfach Kunst kaufen!

Netzwerk von Kunst am Berg

Regionales KünstlerInnen-Netzwerk

Ausstellungen, Aktionen und Events abgesagt wegen der Corona-Pandemie – damit werden KünstlerInnen und ihre Werke praktisch unsichtbar. Eine tolle Initiative aus Andechs von “Kunst am Berg”/ Susanne Hauenstein hat darauf reagiert und auf ihrer Webseite über 90 KünstlerInnen aus der Region in einem Netzwerk vereint. Alle Beteiligten sind mit Fotos und Namen gelistet, es wird direkt auf die jeweiligen Homepages verlinkt. Das Ziel: Die Vielfalt und Qualität regionaler Kunst sichtbar zu machen und es möglichen KäuferInnen so leicht wie möglich zu machen, Kunst aus der Nachbarschaft zu kaufen. Christoph Franke hat jetzt dazu noch einen Kino-Spot erstellt, der in den Breitwand Kinos im Landkreis Starnberg laufen wird.

Motive aus der Region

Filmregion StarnbergAmmersee

Neue Webseite zu Filmlocations

Ob traditionelle Gastwirtschaft oder modernes Firmengebäude, charmante Bootshäuser oder spannende Lost Places der Region – Orte wie diese findet man jetzt auf unserer neuen Webseite www.film-starnbergammersee.de in einer eigenen Filmlocation-Datenbank. Dazu jede Menge Infos und Service zu Dreharbeiten in der Region für Filmschaffende. Neben bekannten Kulissen wie Schlösser, Museen und Hotels gibt es in unserer Datenbank auch viele Orte, die kaum bekannt oder nicht öffentlich zugänglich sind: geheimnisvoll, schräg und manchmal gruselig – hier entsteht eine Art ungewöhnliches Heimat-Bilderbuch der Region, das mit Sicherheit auch Einheimische überraschen wird. Leiterin des Regionalmanagements-Projekts bei der gwt Starnberg ist Alexandra Högner, sie freut sich auf interessierte Nachfragen!

Kunst in 10 Meter Tiefe

Ins Wasser gefallen

Unsere Aktion des Jahres!

Mehr Sichtbarkeit für die regionale Kunst und Kultur in der Corona-Zeit – das war Ziel unserer Aktion “Ins Wasser gefallen”. Am 29. Juli 2020 wurde dazu an der Seepromenade in Starnberg eine wasserdichte, rund 40 kg schwere Kiste aus Stahl im Starnberger See von uns versenkt und am Mittwoch, den 5. August gehoben. Inhalt der Kiste waren 20 originelle und exklusive Kunst- und Kultur-Pakete aus der Stadt Starnberg und dem Landkreis, die fast alle in dieser Woche verkauft wurden. Idee, Konzept, Umsetzung: Daniela Tewes, Petra Brüderl, Gesine Dorschner – eine Kooperation zwischen gwt-Regionalmanagement und Kulturamt Stadt Starnberg. Mehr Infos auf der Webseite, bei Facebook oder Instagram! Wir haben uns riesig gefreut über die tolle Berichterstattung in der Presse, bei OLAtv gibt es zwei 5-Minuten-Filme zur Versenkung und Bergung, die die Aktion großartig zusammenfassen.

Situation der Branche im Landkreis

Umfrage Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Branche in der Corona-Krise

Wir haben im Juni eine Umfrage an unseren Verteiler geschickt mit 10 Fragen zur Situation der Branche in diesem Jahr. An der Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken für die zahlreichen und oft auch sehr ausführlichen Antworten, die wir erhalten haben. Wir haben die Ergebnisse im Landratsamt Starnberg bei der Ausschuss-Sitzung für Schule, Bildung und Kultur vorgestellt, um deutlich zu machen, wie schwierig bis dramatisch bzw. existenzbedrohend die Lage für die zahlreichen FreiberuflerInnen und Kleinunternehmen in der Region ist. Die Beantwortung der Fragen war selbstverständlich anonym, inhaltlich geht es um Umsatzrückgänge, Finanzhilfen etc..

Info-Plattform jetzt online!

Neue Webseite Corona

Neue Webseite der gwt zur Corona-Krise

Alle unsere Infos rund um die Corona-Krise werden jetzt auf einer neuen Website gebündelt: www.starnberger-unternehmenshilfe.org. Die Seite ist eine Gemeinschaftsaktion von gwt Starnberg, IHK, HWK, UWS e.V. sowie der Kreissparkasse und VR Bank. In der Kategorie “Kultur- und Kreativwirtschaft” werden dort Infos speziell zur Branche gesammelt und in neuen Beiträgen aktualisiert. Wichtige weitere Webseiten mit Handlungsleitfäden, FAQs, Hotline-Nummern etc.: Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der LH München, bayernkreativ , Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, Kreative Deutschland ,Promoting Creative Industries,  Social Media-Kampagne Don’t stop creativity

Was zum Lesen!

2. bayerischer Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht

Ab aufs Sofa und lesen!

Corona-Auszeit nutzen und den frisch gedruckten Bericht zur bayerischen Kultur- und Kreativwirtschaft lesen. Am besten gleich Marker und Post it bereitlegen, es gibt eine Menge interessanter Zahlen und Fakten plus tolle Beispiele für cross innovation etc. Gute Nachricht: die Zahlen insgesamt sind super! 387.749 Erwerbstätige in Bayern, 20,3 Mrd. Bruttowertschöpfung und 37,5 Mrd Umsatz. Der Umsatz hat im Vergleich zu 2013 um knapp 25% zugelegt. Damit behauptet sich die Branche im Umfeld von Maschinenbau, Chemie und Gastronomie. Warum auch das bayerische Landeskriminalamt vom Software/ Games-Bereich  profitiert, wie LMU-Professoren für Archäologie  mit Kreativen für bayerische Schüler entwickeln und Architekten ein Weingut in Franken zum Kultur-Hotspot machen, kann man ab Seite 88 lesen. Unbedingt auch mal auf die Seite von bayern kreativ schauen!

noch wenige Plätze frei!

Buchmarkt-Treffen

1. Buchmarkt-Treffen wird verschoben

Eigentlich am 24. März in der Druckerei Ulenspiegel – jetzt leider abgesagt! Wir suchen aber baldmöglichst einen neuen Termin und freuen uns dann auf ein spannendes Netzwerk-Treffen und Erfahrungsaustausch mit AutorInnen, VerlegerInnen, BuchhändlerInnen. Mit dabei sind als Gäste Sandra Uschtrin, von der Autorenwelt und Bücherfrau des Jahres 2019, Friederike Eickelschulte vom Börsenverein des deutschen Buchhandels und Anja Janotta, freie Autorin und Journalistin. Buchhandlungen auf dem Weg vom Einzelhandel zum Ort der Kultur und Begegnung? Verkaufen von Büchern oder Vermarktung des Autors? Bieten Digitalisierung und Globalisierung eine Plattform für neue Geschäftsmodelle?

Nicht verpassen!

MCBW 2020

Munich Creative Business Week

März = Design: auf geht’s zur MCBW nach München. Bayern als Kreativstandort steht für eine herausragende unternehmerische Verbindung von Design und Wirtschaft. Das größte deutsche Designevent mit über 120 engagierte Programmpartner und einem unglaublich umfangreichen und spannenden Programmkatalog – eine Plattform für designaffine Unternehmen, Gestalter und Designagenturen aller Disziplinen – inklusive Architektur und Werbung – sowie für die designinteressierten Bürger. Mehr als 70.000 Teilnehmer finden in den beiden Programmbereichen CREATE BUSINESS! für das Fachpublikum und DESIGN SCHAU! für die designaffine Öffentlichkeit substanzielle Wissensvermittlung und inspirierende Designerlebnisse.

BewerberInnen gesucht!

Kulturpreis Landkreis Starnberg 2020

Kulturpreis 2020 – Malerei und Grafik

Bis zum 30. April kann man sich für den Kulturpreis Landkreis Starnberg 2020 bewerben oder Vorschläge einreichen – diesmal in der Kategorie „Malerei und Grafik“. Voraussetzung ist, dass die Kulturschaffenden im Landkreis Starnberg leben oder arbeiten, dass sie herausragende Leistungen erbringen und diese Bezug zum Landkreis Starnberg haben. Neben dem mit 4.000 Euro dotierten Hauptpreis gibt es noch den Förderpreis mit 3.000 Euro und den Anerkennungspreis mit 2.000 Euro. Für die Preise können sich Einzelpersonen oder Gruppen bewerben. Bewerbungen oder Vorschläge bitte schriftlich oder per E-Mail an das Landratsamt Starnberg, Strandbadstr. 2, 8319 Starnberg oder barbara.beck@LRA-starnberg.de.

Kreatives aus Bayern

Bavarian Makers

Bavarian Makers

Mit dem Projekt will die Redaktion von PULS des Bayerischen Rundfunks kreativen Machern aus allen Ecken Bayerns eine überregionale Bühne geben. Bavarian Makers präsentiert Produkte, erzählt aber auch die Ideen und Geschichten dazu. Egal ob Modelabel, Blogger, Games-Entwickler oder Möbeldesigner – Bavarian Makers zeigt, was es von Unterfranken bis Oberbayern hier so gibt. Wer also eine Möglichkeit sucht, seine Produkte vorzustellen – voilà hier unsere Idee dazu. Noch sind keine Kreativen aus dem Landkreis Starnberg dabei, das sollte sich schnell ändern! Bestens geeignet auch, um ausgefallene Geschenke zu finden!

Kulturstaat Bayern

Kultur-VA Bosco Februar 2020

Die Rolle der Kultur

Kultur ist in Bayern Verfassungsauftrag. Doch wie sieht diese Aufgabe konkret in einer Gemeinde aus? Das Theaterforum Gauting e.V. lädt für Freitag, den 7. Februar 2020 um 19.30 Uhr alle Interessierten zu einer Diskussion ins Bürger- und Kulturhaus bosco ein. Der Eintritt ist frei. Es stellen sich KandidatInnen verschiedener Parteien für den Gautinger Gemeinderat vor, dazu gibt es eine Diskussion mit Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger und Matthias Helwig, Leiter des Fünfseen Filmfestivals. Sabine Zaplin und Thomas Lochte moderieren, dazu viele weitere spannende Gäste.

Für mehr Erfolg im neuen Jahr

Alles, nur kein Unternehmer?

Geld verdienen

Kreative Freiberufler sind unternehmerisch tätig. Das bedeutet, sie müssen sich mit Fragen beschäftigen, die auch jeder andere beruflich Selbständige kennt: zu ihren Auftraggebern, ihrem Marketing, ihrer Finanzplanung:Wie kann ich meine Werke präsentieren? Wo kann ich als Musiker auftreten? Aus welchen Quellen kann ich meine Theaterprojekte finanzieren? Welche persönliche Absicherung ist für einen freiberuflichen Architekten wichtig? Anforderungen und Fragestellungen variieren je nach Teilbranche, doch immer geht es  um die Rentabilität der kreativen Arbeit: Wie viel muss ich monatlich verdienen, um von meinem Kultur- oder Kreativschaffen tatsächlich leben und gegebenenfalls eine Familie ernähren zu können?

Zeit für Entspannung

Schöne Weihnachten!

Schöne Weihnachten!

Mit unserem restlos ausgebuchten Instagram-Online-Workshop Mitte November sind die gwt-Veranstaltungen für dieses ungewöhnliche Jahr 2020 zu Ende. Jetzt starten wir in die Adventszeit und hoffen, dass 2021 ein besseres Jahr wird und wir endlich wieder Präsenzveranstaltungen und Stammtisch anbieten können. Bleibt gesund, wir wünschen viel Durchhaltevermögen und Energie, um durch diese turbulente und für viele wirtschaftlich desaströse Zeit zu kommen.  Alles alles Gute wünschen wir euch und sind guter Dinge, dass wir zu Jahresbeginn mit neuen Ideen und Planungen starten können.

Blick in die Stadt

Innovationsförderung IGP

Neues Förderprogramm zu Innovation

Innovation muss nicht immer technisch sein! Mit dem neuen Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) hat das Bundeswirtschaftsministerium seine Innovationsförderung zum 1. Oktober 2019 erweitert und um eine Pilotförderung für so genannte nichttechnische Innovationen ergänzt. Damit richtet sich die Förderung auch an Akteure aus der Kultur-und Kreativwirtschaft sowie Freiberufler oder kleinere Dienstleistungsunternehmen. Am Mittwoch, 11. Dezember um 18.00 Uhr findet dazu im Kreativquartier München (Schwere-Reiter-Str. 2b/ Haus 2) eine KuK Connect-Veranstaltung  statt, bei der dieses Innovationsprogramm vorgestellt wird. Bitte anmelden unter kreativ@muenchen.de. 

 

interessant für Künstler und Designer

Platform Seminare

Blick in die Stadt

Die PLATFORM ist ein Projekt der Stadt München, finanziert vom Referat für Arbeit und Wirtschaft und bietet ein spannendes Angebot für kreative Berufe: Ateliers, Volontariate, Workshops, Netzwerke und Forschungsprojekte. Zusammen mit dem Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern e.V. gibt es die Veranstaltungs-Reihe UPDATE von November 2019 bis März 2020 mit praxisnahen Seminaren, aber auch Vorträgen für Bildende Künstler_innen und Kulturmanager_innen. Alles zu absolut bezahlbaren Preisen. Ziel ist es, unternehmerisches Handeln zu fördern und für kulturelle Arbeitsfelder zu qualifizieren. Themen: Social Media, Finanzierung, Selbstpräsentation und digitale Vermarktung angeboten.

Zeit wird's!

Stammtisch Kultur- und Kreativwirtschaft November 2019

Stammtisch der Kultur- und Kreativwirtschaft

Am 21. November 2019 findet der nächste Stammtisch statt. Diesmal wieder an einem ganz besonderen Ort – im Museum Starnberger See: seit über 100 Jahren ein Ort für Geschichte, Kunst und Kultur. Hier lässt sich erkennen, wo der Ursprung des Landkreises als Kultur- & Kreativ-Hotspot liegt. Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckten Münchner Künstler die Landschaft um den Starnberger See als Motiv für ihre Werke, immer mehr kamen über den Sommer hierher und prägten die ganze Region. Zusätzlich zum Leute kennenlernen und wiedersehen gibt es für uns eine eigene Führung, seid gespannt!

Update: Derzeit ist der Stammtisch ausgebucht, es gibt aber eine Warteliste!

Nächster Halt: Herrsching

eingeweckt_aufgeweckt

Unsere Kunst-Aktion geht weiter

Literweise Kunst im Original-Weckglas – unser Projektteam aus Künstlerin Gesine Dorschner, Petra Brüderl, Kulturbüro der Stadt Starnberg und Daniela Tewes, Regionalmanagement der gwt Starnberg ist mit der Kunst-Aktion  eingeweckt_aufgeweckt aus der Sommerpause zurück! Wir verkaufen 50 Werke regionaler Künstler:innen Skulpturen, Mini-Kunstdrucke, Fotos und Design-Artikel von 5 bis 550 Euro. im August waren wir mit dem VW Bus von Bullicious als mobile Galerie am Starnberger See unterwegs, jetzt stehen die Gläser im Herrschinger Institut für Form und Farbe in der Bahnhofsstraße 35. Mehr Infos auf der Webseite sowie bei Facebook und Instagram. Hier geht’s zum kompletten Kunst-Menü, wer jetzt schon etwas kaufen möchte, gerne Mail an uns.

Toller Erfolg!

Tagung Akademie für politische Bildung

Veranstaltung in der Akademie Tutzing

Unsere Kooperationsveranstaltung mit der Akademie für politische Bildung in Tutzing zum Thema “Kultur- und Kreativwirtschaft: unterschätzter Wirtschaftsfaktor mit gesellschaftlicher Wirkung” am 14. September war ein großartiger Erfolg und hat gezeigt, wie viel Potenzial die Branche für unsere Region bietet: Kreative schaffen Begegnungsräume für die Bevölkerung, sie inspirieren mit neuen Ideen und Perspektiven und sind Motor für eine positive wirtschaftliche Entwicklung. 80 Gäste, 2 tolle Referent:innen Carola Kupfer, Präsentation des BLVKK – Bayerischer Landesverband für Kultur- und Kreativwirtschaft und Jan Knikker vom Architekturbüro MVRDV aus Rotterdam. Dazu 3 Gäste auf dem Podium: Gesine Dorschner, Michael Ehret und Matthias Helwig. Danke an alle, wir planen weiter!

immer interessant

Derzeitige Veranstaltungen

Unsere Info-Veranstaltungen

Nachdem Präsenzveranstaltungen immer noch etwas schwierig sind, finden derzeit keine Netzwerk-Treffen wie der Kreativ-Stammtisch statt. Dafür bieten wir im Online-Format unterstützende Angebote für die Branche zu schaffen. Achtung: Alle unsere Veranstaltungen sind kostenlos – und  schnell ausgebucht! Im März gab es zwei Workshops zu “Instagram – warum digitale Sichtbarkeit in diesen Zeit so wichtig ist, darauf folgten zwei Termine zu “Kultursponsoring” und im April ein Angebot zu Preisgestaltung” – Modelle, kreative Arbeit wirtschaftlich, fair und nachvollziehbar kalkulieren, danach das Thema “Datenschutz und Akquise“. Am 29. Juli fand die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause statt: “Akquise in herausfordernden Zeiten“. Die Einladungen gelten nur für Kreative in unserem Verteiler, also schnell registrieren lassen – im Herbst geht es weiter.

Unbedingt anschauen!

Videoporträts Mein StarnbergAmmersee

4 Filmporträts zur Region StarnbergAmmersee

Wasserwacht, Bundesligist, Kreativ-Atelier und Handwerksbetrieb – für unser gwt-Regionalmanagement-Projekt “Die Region in bewegten Bildern” hat Alexandra Högner  Menschen aus der Region StarnbergAmmersee an ganz besonderen Orten besucht und dabei unzählige Geschichten erfahren. Daraus sind nun vier erste Filmporträts entstanden, die spannende und engagierte Persönlichkeiten vorstellen, die hier leben und arbeiten. Aus der Kreativbranche ist der geniale Robert Rebele mit seinem Atelier in Krailling dabei, schaut mal hier!
StarnbergAmmersee gibt der Region ein Gesicht heißt der Slogan – mit uns lernt ihr Menschen kennen, die ihr sonst vielleicht nie treffen würdet. Viel Spaß!

Jetzt im Verteiler registrieren

Corona-News

News zu Corona-Finanzhilfen

Nachdem es zunehmend schwerfällt immer auf dem aktuellen Stand zu sein, was die verschiedenen Finanzhilfen betrifft, die für Kreative und Kulturschaffende relevant sind, informieren wir über wichtige News zu Programmen per Rundmail im Verteiler. Jetzt anmelden unter tewes@starnbergammersee.de, dann erhält man auch Einladungen zu unseren kostenfreien Veranstaltungen. Voraussetzung: hauptberuflich in einem der 11 Teilmärkte der Branche tätig und aus dem Landkreis Starnberg. Unser Tipp für hilfreiche Webseiten: das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München und bayern kreativ – hier gibt es immer aktuelle Infos rund um Corona und eine gut aufbereitete Übersicht für alle Teilmärkte!

Schnell anmelden!

Musiker-Teilmarkttreffen

Business-Werkstatt für die Musikwirtschaft

Wie finde ich meine Positionierung auf dem Markt und wie sieht mein individuelles Geschäftsmodell aus? Wie erschließe ich mir professionell neue Netzwerke und Zielgruppen?  Ob man will oder nicht: wer professioneller Musiker*in ist, ist immer auch Unternehmer*in. Von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind Musiker*innen besonders stark betroffen. Donnerstag, 12.11.2020 kostenloser Workshop mit Matthias Fischer: Ideen für kreatives Unternehmertum aller Genres – von Klassik bis Pop. Matthias ist studierter Schlagzeuger, Komponist und Journalist und zugleich Popularmusikbeauftragter für den Bezirk Oberbayern. Noch 2 Restplätze! Achtung: der Termin findet – anders als in der Einladung – online statt, Anmeldung direkt bei tewes@starnbergammersee.de!

 

Jetzt ganz einfach Kunst kaufen!

Netzwerk von Kunst am Berg

Regionales KünstlerInnen-Netzwerk

Ausstellungen, Aktionen und Events abgesagt wegen der Corona-Pandemie – damit werden KünstlerInnen und ihre Werke praktisch unsichtbar. Eine tolle Initiative aus Andechs von “Kunst am Berg”/ Susanne Hauenstein hat darauf reagiert und auf ihrer Webseite über 90 KünstlerInnen aus der Region in einem Netzwerk vereint. Alle Beteiligten sind mit Fotos und Namen gelistet, es wird direkt auf die jeweiligen Homepages verlinkt. Das Ziel: Die Vielfalt und Qualität regionaler Kunst sichtbar zu machen und es möglichen KäuferInnen so leicht wie möglich zu machen, Kunst aus der Nachbarschaft zu kaufen. Christoph Franke hat jetzt dazu noch einen Kino-Spot erstellt, der in den Breitwand Kinos im Landkreis Starnberg laufen wird.

Motive aus der Region

Filmregion StarnbergAmmersee

Neue Webseite zu Filmlocations

Ob traditionelle Gastwirtschaft oder modernes Firmengebäude, charmante Bootshäuser oder spannende Lost Places der Region – Orte wie diese findet man jetzt auf unserer neuen Webseite www.film-starnbergammersee.de in einer eigenen Filmlocation-Datenbank. Dazu jede Menge Infos und Service zu Dreharbeiten in der Region für Filmschaffende. Neben bekannten Kulissen wie Schlösser, Museen und Hotels gibt es in unserer Datenbank auch viele Orte, die kaum bekannt oder nicht öffentlich zugänglich sind: geheimnisvoll, schräg und manchmal gruselig – hier entsteht eine Art ungewöhnliches Heimat-Bilderbuch der Region, das mit Sicherheit auch Einheimische überraschen wird. Leiterin des Regionalmanagements-Projekts bei der gwt Starnberg ist Alexandra Högner, sie freut sich auf interessierte Nachfragen!

Kunst in 10 Meter Tiefe

Ins Wasser gefallen

Unsere Aktion des Jahres!

Mehr Sichtbarkeit für die regionale Kunst und Kultur in der Corona-Zeit – das war Ziel unserer Aktion “Ins Wasser gefallen”. Am 29. Juli 2020 wurde dazu an der Seepromenade in Starnberg eine wasserdichte, rund 40 kg schwere Kiste aus Stahl im Starnberger See von uns versenkt und am Mittwoch, den 5. August gehoben. Inhalt der Kiste waren 20 originelle und exklusive Kunst- und Kultur-Pakete aus der Stadt Starnberg und dem Landkreis, die fast alle in dieser Woche verkauft wurden. Idee, Konzept, Umsetzung: Daniela Tewes, Petra Brüderl, Gesine Dorschner – eine Kooperation zwischen gwt-Regionalmanagement und Kulturamt Stadt Starnberg. Mehr Infos auf der Webseite, bei Facebook oder Instagram! Wir haben uns riesig gefreut über die tolle Berichterstattung in der Presse, bei OLAtv gibt es zwei 5-Minuten-Filme zur Versenkung und Bergung, die die Aktion großartig zusammenfassen.

Situation der Branche im Landkreis

Umfrage Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Branche in der Corona-Krise

Wir haben im Juni eine Umfrage an unseren Verteiler geschickt mit 10 Fragen zur Situation der Branche in diesem Jahr. An der Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken für die zahlreichen und oft auch sehr ausführlichen Antworten, die wir erhalten haben. Wir haben die Ergebnisse im Landratsamt Starnberg bei der Ausschuss-Sitzung für Schule, Bildung und Kultur vorgestellt, um deutlich zu machen, wie schwierig bis dramatisch bzw. existenzbedrohend die Lage für die zahlreichen FreiberuflerInnen und Kleinunternehmen in der Region ist. Die Beantwortung der Fragen war selbstverständlich anonym, inhaltlich geht es um Umsatzrückgänge, Finanzhilfen etc..

Info-Plattform jetzt online!

Neue Webseite Corona

Neue Webseite der gwt zur Corona-Krise

Alle unsere Infos rund um die Corona-Krise werden jetzt auf einer neuen Website gebündelt: www.starnberger-unternehmenshilfe.org. Die Seite ist eine Gemeinschaftsaktion von gwt Starnberg, IHK, HWK, UWS e.V. sowie der Kreissparkasse und VR Bank. In der Kategorie “Kultur- und Kreativwirtschaft” werden dort Infos speziell zur Branche gesammelt und in neuen Beiträgen aktualisiert. Wichtige weitere Webseiten mit Handlungsleitfäden, FAQs, Hotline-Nummern etc.: Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der LH München, bayernkreativ , Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, Kreative Deutschland ,Promoting Creative Industries,  Social Media-Kampagne Don’t stop creativity

Was zum Lesen!

2. bayerischer Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht

Ab aufs Sofa und lesen!

Corona-Auszeit nutzen und den frisch gedruckten Bericht zur bayerischen Kultur- und Kreativwirtschaft lesen. Am besten gleich Marker und Post it bereitlegen, es gibt eine Menge interessanter Zahlen und Fakten plus tolle Beispiele für cross innovation etc. Gute Nachricht: die Zahlen insgesamt sind super! 387.749 Erwerbstätige in Bayern, 20,3 Mrd. Bruttowertschöpfung und 37,5 Mrd Umsatz. Der Umsatz hat im Vergleich zu 2013 um knapp 25% zugelegt. Damit behauptet sich die Branche im Umfeld von Maschinenbau, Chemie und Gastronomie. Warum auch das bayerische Landeskriminalamt vom Software/ Games-Bereich  profitiert, wie LMU-Professoren für Archäologie  mit Kreativen für bayerische Schüler entwickeln und Architekten ein Weingut in Franken zum Kultur-Hotspot machen, kann man ab Seite 88 lesen. Unbedingt auch mal auf die Seite von bayern kreativ schauen!

noch wenige Plätze frei!

Buchmarkt-Treffen

1. Buchmarkt-Treffen wird verschoben

Eigentlich am 24. März in der Druckerei Ulenspiegel – jetzt leider abgesagt! Wir suchen aber baldmöglichst einen neuen Termin und freuen uns dann auf ein spannendes Netzwerk-Treffen und Erfahrungsaustausch mit AutorInnen, VerlegerInnen, BuchhändlerInnen. Mit dabei sind als Gäste Sandra Uschtrin, von der Autorenwelt und Bücherfrau des Jahres 2019, Friederike Eickelschulte vom Börsenverein des deutschen Buchhandels und Anja Janotta, freie Autorin und Journalistin. Buchhandlungen auf dem Weg vom Einzelhandel zum Ort der Kultur und Begegnung? Verkaufen von Büchern oder Vermarktung des Autors? Bieten Digitalisierung und Globalisierung eine Plattform für neue Geschäftsmodelle?

Nicht verpassen!

MCBW 2020

Munich Creative Business Week

März = Design: auf geht’s zur MCBW nach München. Bayern als Kreativstandort steht für eine herausragende unternehmerische Verbindung von Design und Wirtschaft. Das größte deutsche Designevent mit über 120 engagierte Programmpartner und einem unglaublich umfangreichen und spannenden Programmkatalog – eine Plattform für designaffine Unternehmen, Gestalter und Designagenturen aller Disziplinen – inklusive Architektur und Werbung – sowie für die designinteressierten Bürger. Mehr als 70.000 Teilnehmer finden in den beiden Programmbereichen CREATE BUSINESS! für das Fachpublikum und DESIGN SCHAU! für die designaffine Öffentlichkeit substanzielle Wissensvermittlung und inspirierende Designerlebnisse.

BewerberInnen gesucht!

Kulturpreis Landkreis Starnberg 2020

Kulturpreis 2020 – Malerei und Grafik

Bis zum 30. April kann man sich für den Kulturpreis Landkreis Starnberg 2020 bewerben oder Vorschläge einreichen – diesmal in der Kategorie „Malerei und Grafik“. Voraussetzung ist, dass die Kulturschaffenden im Landkreis Starnberg leben oder arbeiten, dass sie herausragende Leistungen erbringen und diese Bezug zum Landkreis Starnberg haben. Neben dem mit 4.000 Euro dotierten Hauptpreis gibt es noch den Förderpreis mit 3.000 Euro und den Anerkennungspreis mit 2.000 Euro. Für die Preise können sich Einzelpersonen oder Gruppen bewerben. Bewerbungen oder Vorschläge bitte schriftlich oder per E-Mail an das Landratsamt Starnberg, Strandbadstr. 2, 8319 Starnberg oder barbara.beck@LRA-starnberg.de.

Kreatives aus Bayern

Bavarian Makers

Bavarian Makers

Mit dem Projekt will die Redaktion von PULS des Bayerischen Rundfunks kreativen Machern aus allen Ecken Bayerns eine überregionale Bühne geben. Bavarian Makers präsentiert Produkte, erzählt aber auch die Ideen und Geschichten dazu. Egal ob Modelabel, Blogger, Games-Entwickler oder Möbeldesigner – Bavarian Makers zeigt, was es von Unterfranken bis Oberbayern hier so gibt. Wer also eine Möglichkeit sucht, seine Produkte vorzustellen – voilà hier unsere Idee dazu. Noch sind keine Kreativen aus dem Landkreis Starnberg dabei, das sollte sich schnell ändern! Bestens geeignet auch, um ausgefallene Geschenke zu finden!

Kulturstaat Bayern

Kultur-VA Bosco Februar 2020

Die Rolle der Kultur

Kultur ist in Bayern Verfassungsauftrag. Doch wie sieht diese Aufgabe konkret in einer Gemeinde aus? Das Theaterforum Gauting e.V. lädt für Freitag, den 7. Februar 2020 um 19.30 Uhr alle Interessierten zu einer Diskussion ins Bürger- und Kulturhaus bosco ein. Der Eintritt ist frei. Es stellen sich KandidatInnen verschiedener Parteien für den Gautinger Gemeinderat vor, dazu gibt es eine Diskussion mit Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger und Matthias Helwig, Leiter des Fünfseen Filmfestivals. Sabine Zaplin und Thomas Lochte moderieren, dazu viele weitere spannende Gäste.

Für mehr Erfolg im neuen Jahr

Alles, nur kein Unternehmer?

Geld verdienen

Kreative Freiberufler sind unternehmerisch tätig. Das bedeutet, sie müssen sich mit Fragen beschäftigen, die auch jeder andere beruflich Selbständige kennt: zu ihren Auftraggebern, ihrem Marketing, ihrer Finanzplanung:Wie kann ich meine Werke präsentieren? Wo kann ich als Musiker auftreten? Aus welchen Quellen kann ich meine Theaterprojekte finanzieren? Welche persönliche Absicherung ist für einen freiberuflichen Architekten wichtig? Anforderungen und Fragestellungen variieren je nach Teilbranche, doch immer geht es  um die Rentabilität der kreativen Arbeit: Wie viel muss ich monatlich verdienen, um von meinem Kultur- oder Kreativschaffen tatsächlich leben und gegebenenfalls eine Familie ernähren zu können?

Zeit für Entspannung

Schöne Weihnachten!

Schöne Weihnachten!

Mit unserem restlos ausgebuchten Instagram-Online-Workshop Mitte November sind die gwt-Veranstaltungen für dieses ungewöhnliche Jahr 2020 zu Ende. Jetzt starten wir in die Adventszeit und hoffen, dass 2021 ein besseres Jahr wird und wir endlich wieder Präsenzveranstaltungen und Stammtisch anbieten können. Bleibt gesund, wir wünschen viel Durchhaltevermögen und Energie, um durch diese turbulente und für viele wirtschaftlich desaströse Zeit zu kommen.  Alles alles Gute wünschen wir euch und sind guter Dinge, dass wir zu Jahresbeginn mit neuen Ideen und Planungen starten können.

Blick in die Stadt

Innovationsförderung IGP

Neues Förderprogramm zu Innovation

Innovation muss nicht immer technisch sein! Mit dem neuen Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) hat das Bundeswirtschaftsministerium seine Innovationsförderung zum 1. Oktober 2019 erweitert und um eine Pilotförderung für so genannte nichttechnische Innovationen ergänzt. Damit richtet sich die Förderung auch an Akteure aus der Kultur-und Kreativwirtschaft sowie Freiberufler oder kleinere Dienstleistungsunternehmen. Am Mittwoch, 11. Dezember um 18.00 Uhr findet dazu im Kreativquartier München (Schwere-Reiter-Str. 2b/ Haus 2) eine KuK Connect-Veranstaltung  statt, bei der dieses Innovationsprogramm vorgestellt wird. Bitte anmelden unter kreativ@muenchen.de. 

 

interessant für Künstler und Designer

Platform Seminare

Blick in die Stadt

Die PLATFORM ist ein Projekt der Stadt München, finanziert vom Referat für Arbeit und Wirtschaft und bietet ein spannendes Angebot für kreative Berufe: Ateliers, Volontariate, Workshops, Netzwerke und Forschungsprojekte. Zusammen mit dem Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern e.V. gibt es die Veranstaltungs-Reihe UPDATE von November 2019 bis März 2020 mit praxisnahen Seminaren, aber auch Vorträgen für Bildende Künstler_innen und Kulturmanager_innen. Alles zu absolut bezahlbaren Preisen. Ziel ist es, unternehmerisches Handeln zu fördern und für kulturelle Arbeitsfelder zu qualifizieren. Themen: Social Media, Finanzierung, Selbstpräsentation und digitale Vermarktung angeboten.

Zeit wird's!

Stammtisch Kultur- und Kreativwirtschaft November 2019

Stammtisch der Kultur- und Kreativwirtschaft

Am 21. November 2019 findet der nächste Stammtisch statt. Diesmal wieder an einem ganz besonderen Ort – im Museum Starnberger See: seit über 100 Jahren ein Ort für Geschichte, Kunst und Kultur. Hier lässt sich erkennen, wo der Ursprung des Landkreises als Kultur- & Kreativ-Hotspot liegt. Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckten Münchner Künstler die Landschaft um den Starnberger See als Motiv für ihre Werke, immer mehr kamen über den Sommer hierher und prägten die ganze Region. Zusätzlich zum Leute kennenlernen und wiedersehen gibt es für uns eine eigene Führung, seid gespannt!

Update: Derzeit ist der Stammtisch ausgebucht, es gibt aber eine Warteliste!